Zurück zur Homepage

Zurück zur Übersicht

Carrera GT1/98

Tuning konkret: Der Carrera GT1 98. Gerade hier ist der Umbau interresant, weil der Carrera unserer Meinung nach schöner als der Fly ist. Dafür haben wir da mal richtig reingehauen. (Hansi hat reingehauen.)

Wie man schon an den vorderen Radhäusern sehen kann war hier erst mal tieferlegen angesagt. Dazu mußte allerdings die Bodengruppe zerstückelt werden.

Der hintere Teil wurde abgeschnitten um bei beweglicher Bodengruppe die Heckansicht erhalten zu können. Außerdem war die Tieferlegung sonst nicht möglich. Wieviel das tieferlegen ausmacht könnt ihr auf dem nächsten Bildern sehen.

Am Rand der Karosserie sieht man sehr deutlich wie weit die Bodengruppe in die Karosse rein wandert. Hier mindestens 3-4 mm. Das wird möglich durch kürzen der Schraubenaufnahmen. Dabei solltet Ihr aber sehr vorsichtig sein. Außerdem muß die Größe der Bodengruppe reduziert werden. In länge und Breite! Die Löcher in der Bodengruppe für die Karosserieschrauben werden auf ca. 3 mm vergrößert. Dadurch wird das Häuschen beweglich wenn die Schrauben nicht ganz angezogen werden. Die Autos fahren dann ruhiger und kippen nicht so leicht um.

Wegen des Reibrollenantriebs macht das Fahren kein Spaß! Deswegen muss dieser weichen!. Hansi hat sich in diesem Fall für einen Fox 13D Motor von Plafit entschieden. Das Ding geht richtig! Übersetzt wurde von 9 Zähnen auf 32. Der originale Motorträger wurde ausgebaut, zersägt so das der Fox reinpaßt und als Anglewinder auf die Bodengruppe geklebt. Der Motor wurde ebenfalls mit 2 Komponentenkleber im Träger befestigt Natürlich mußte auch die Originalachse raus! Diesmal wurden auch die Achslager durch 3mm Bronzelager ersetzt. Bei dieser Arbeit muß man darauf Achten, dass die beiden Lager genau fluchten. Ansonsten läuft die Achse nachher nicht sauber. Dann braucht man noch ein Paar ordentliche Räder. Hier Alus von Plafit. Als Felgeneinsatz wurden die Originalräder zerlegt.

Hier kann man noch mal sehr gut die Alufelgen mit Felgeneinsätzen sehen. Gegenüber der Originalräder eine extreme Verbesserung! Außerdem sieht man auch wie schön nun die Radhäuser gefüllt sind. (Mit neuen Hinterreifen kommt das noch besser).

Zum Schluß noch mal die Autos auf der Schiene. Da steht die linke “Nase” Doch ganz schön in der Luft!. Aber das muß bei Carrera so sein, wegen der Steilkurven. Das heißt dann also:

Niemals tieferlegen wenn Steilkurven eingebaut sind!

Zurück zur Homepage

Zurück zur Übersicht